Aktuelles

 

Wissen was die Stunde geschlagen hat!

Was gibt es Neues im und um den Erlebnisbahnhof Westerwald?

Wir berichten über unsere Veranstaltungen und über unsere Arbeitsprojekte.

Dieser Browser wird leider nicht unterstützt.

20.05.2019 - Unser Beitrag zum Internationalen Museumstag

Seit 1978 findet am zweiten oder dritten Maisonntag der Internationale Museumstag statt, bei dem auf die Vielfalt und Bedeutung von Museen aufmerksam gemacht werden soll.  Die Westerwälder Eisenbahnfreunde öffnen seit fünf Jahren an diesem besonderen Tag ebenfalls Tür und Tor vom Eisenbahn-Plakat-Museum und Erlebnisbahnhof für interessierte Besucher.  Durch den steigenden Zuspruch zu dieser Veranstaltung sehen wir uns in unserer Arbeit bestätigt und haben deshalb in diesem Jahr noch „eine Schippe draufgelegt“. Und dies nicht nur im bildlichen Sinne, denn die auf der Gartenbahn eingesetzte Dampflokomotive benötigte manch Schippe Kohlen, um unsere kleinen und großen Gäste zu befördern. 

 

In unserem Ausstellungsraum konnten, dem Motto: „Museen – Zukunft lebendiger Traditionen“ entsprechend, Exponate vergangener Eisenbahntage bestaunt werden.  Unser Vereinsmitglied Adolf Gerlach hat dem Museum das Modell eines Preußischen Personenzugs gestiftet, in der Zusammenstellung, wie er in den 1920er Jahren auch im Westerwald gesehen werden konnte.

Wer rastet, der rostet ist für unsere Lokomotiven kein Thema, jedoch müssen die Loks auch hin und wieder bewegt werden, um Standschäden zu verhindern.  Nun  ist der Aufwand, die tonnenschweren Maschinen zu bewegen, doch nicht mal „so eben“ zu bewältigen. Einige der alten Diesellokomotiven haben Schiffs-Diesel-Motoren als Antrieb und werden daher  mit Pressluft gestartet, der Motor wird also „angeblasen“. Dies erfordert eine Menge Luft und einen Druck von ca. 25 bis 30 bar. Allein das Aufladen der Luftflaschen  (500 Liter) erfordert geraume Zeit.

 

Daher ist es verständlich, dass die Eisenbahnfreunde diese Prozedur nur an ganz besonderen Tagen in Angriff nehmen und der Internationale Museumstag 2019 rechtfertigte den Aufwand. Es ist schon ein beeindruckendes Schauspiel, wenn  die Motoren der über 60 Jahre alten Maschinen in Gang gesetzt werden und sich die Loks dann mit eigener Kraft in Bewegung setzen.

 

Daran hatten nicht nur unsere Gäste ihre Freude, auch unsere Lokführer kamen voll auf ihre Kosten. Auch das Wetter spielte mit und so hatten die Fotofreunde jede Menge Gelegenheiten unsere „Schätzchen“ für die Fotosammlung auf den Chip zu bannen.

Eins ist sicher, auch 2020 wird es wieder einen Internationalen Museumstag geben und die Westerwälder Eisenbahnfreunde sind dann wieder dabei.

Wer nicht so lange warten will, dem bietet sich am 30. Mai beim Vatertags-Jazz-Frühschoppen im Erlebnisbahnhof Westerwald die Gelegenheit, neben guter Musik auch die Lokomotiven im Freien zu genießen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!                                                                                                     Text + Fotos: Andreas Böttger

 

 

09.05.2019 - Gut Rad…

Am 31.Mai 1975 verließ die  Güterzuglokomotive 052 404-1, mit einem Nahgüterzug nach Erbach, als letzte planmäßige Dampflok den Bahnhof Westerburg. 

    

Am 07. Mai 2019 erreichte zumindest ein kleines, wenn auch schweres Teil einer Dampflokomotive dieser Baureihe den Erlebnisbahnhof Westerwald.  Mehr als vierzig Jahre erinnerte das mächtige Kuppelrad in einem Vorgarten in Nassau an längst vergangene Dampflokzeiten. Die Westerwälder Eisenbahnfreunde haben das Rad aus seinem Dornröschenschlaf befreit und  werden diesem Exponat nun im Erlebnisbahnhof zu einem würdigen Platz verhelfen.

Nachdem alles verladen und verzurrt war, ging die Post ab und zwar in Richtung Westerburg.

 

Zunächst führte der Weg aber zum Jungbrunnen bei der Westerburger Metallgießerei Seifert, um dort dem Rad zu neuem Glanz zu verhelfen. Nach der Kur in der Strahlkammer konnten auch erste Merkmale erkannt werden, die vielleicht auch das Rätsel lösen, an welcher Lokomotivachse  sich dieses Rad einstmals drehte.

                                                                                                                                               Text: Andreas Böttger, Fotos: Hans-Gerd Pietsch

07.05.2019 - Mit Volldampf in den Veranstaltungsreigen…

Mit dem Frühjahrs-Modellbahntag eröffneten die Westerwälder Eisenbahnfreunde die Saison im Erlebnisbahnhof Westerwald. Als neue Attraktion konnte auf der  7 1/4 Zoll – Gartenbahn eine Echtdampflok in Aktion bewundert werden. Unermüdlich zog die Lokomotive den Zug mit kleinen und auch großen Gästen  über den Rundkurs.  Aber auch die Diesellokomotive „Rumpelchen“ kam immer dann zum Einsatz, wenn die Dampflokomotive Kohle und Wasser  fassen musste. Ein echter Spaß für alle Beteiligten!

Für den Modellbahnfreund gab es  wieder ein reichhaltiges Angebot an allem, was das Herz begehrt. Einen besonderen Hingucker bildeten die Modellbahnanlagen in der Spur Z. Ein maßstabsgerechter Nachbau der Ludendorff-Brücke, bekannt als  „Brücke von Remagen“  zog die Blicke der Besucher auf sich und nur wenige Meter weiter begeisterte ein Container-Terminal,  ebenfalls  in Spur Z, durch seine detailverliebte Ausführung. Neben den Zügen bewegten sich Lkws und Personenwagen wie von Geisterhand gesteuert auf der Anlage. 

 

Als besonderen Service hatte der „Lokdoktor“ seine Sprechstunde in den Erlebnisbahnhof verlegt und konnte so manchen  Patienten gleich vor Ort versorgen.  Im neuen Ausstellungsraum der Eisenbahnfreunde herrschte auch reger Andrang und auch dort konnte so manch altes Schätzchen aus vergangener Eisenbahnzeit betrachtet werden.

  

Wolfgang Steffen, unser Spezialist für das Bahnpostwesen hält mit seiner umfangreichen Sammlung die Erinnerung an den fast  150-jährigen Brief- und Pakettransport mit der Eisenbahn aufrecht.  Dabei zeigt er bei  jeder Veranstaltung eine andere Facette des 1997 in der Bundesrepublik eingestellten Bahnpostwesens.  Wilfried Rink, der Kurator des Eisenbahn-Plakat-Museums, erwartete seine Besucher im historischen Teil des Westerburger Bahnhofs, den er eigens für die Präsentation der umfangreichen Sammlung von Plakaten und Kursbüchern erworben hat. Für interessierte Besucher öffnet er jeden Samstag ab 10:00 Uhr die Türen des Museums.

Und selbstverständlich war auch für das leibliche Wohl der Gäste bestens gesorgt, wie immer deftig am Imbisstand und  lecker süß in der Cafeteria  Andreasstube. Unsere Lokomotiven hatten für den Modellbahntag den Lokschuppen verlassen und konnten im Freien bestaunt werden.

Am 19. Mai, dem Internationalen Museumstag, bieten wir die Gelegenheit, unsere Lokomotiven auch einmal in Aktion zu sehen. Für die Fotofreunde bestimmt ein besonderer Tag, denn wir werden auch wieder individuelle Wünsche erfüllen.

Und am Vatertag, dem 30. Mai laden wir zum traditionellen Vatertags-Jazz-Frühschoppen in den Erlebnisbahnhof ein. Musikalisch wird uns die bekannte Hot Pepper Jazz Band aus Bonn ordentlich einheizen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!                                                                          Text: Andreas Böttger, Fotos: Wolfgang Steffen, Andreas Böttger